Stirnlifting, plastische Operation der Stirn in Tschechien

Stirnlifting hilft bei der Glättung der Falten im Stirnbereich und der Anhebung der abgesunkenen Augenbrauen, die sich stirnliftingdurch das Alter nach unten verschiebt und den Augen einen traurigen Ausdruck geben. Stirnlifting wird entweder klassisch oder endoskopisch durchgeführt. Bei der klassischen Version dieser plastischen Operation wird der Schnitt im behaarten Kopfteil über der Stirn geführt und nach und nach wird die ganze Haut bis zur Nasenwurzel gelöst. Nach der Unterbrechung der mimischen Muskeln, die die Entstehung der Stirnfalten verursachen, wird die gelöste Haut gestrafft und deren Überschuss entfernt. Die resultierende Narbe ist in den Haaren verborgen, sodass sie kosmetisch akzeptabel ist. Bei der endoskopischen Operation wird eine Optik benutzt, die ermöglicht Operationsinstrumente von kleinen Schnitten in den Haaren aus einzuführen. Die plastische Operation der Stirn erfolgt bei vollständiger Betäubung während einer 1- bis 2-tägigen Hospitalisierung.

Postoperative Pflege nach Stirnlifting in Tschechien

Nach der klassischen Operation der Stirn verbleibt der Verband an der Stirn über eine Dauer von 5 Tagen. Danach entfernt sich der Patient selbst den Verband und kann sich den Kopf waschen. Danach ist der Verband nicht mehr notwendig. Die Fäden zwischen den Haaren werden am 14. Tag nach der Operation entfernt. Nach dem endoskopischen Stirnlifting wird ebenfalls ein Verband am Kopf angelegt. Am 5. Tag nach der Operation entfernt der Patient den Verband, er kann sich vorsichtig den Kopf waschen, nach dem Waschen jedoch legt er den Verband zurück an die Stirn an. Den Kopf kann sich der Patient zweimal wöchentlich waschen und es wird empfohlen den Verband insgesamt 14 Tage am Kopf zu belassen. Unter dem Verband befinden sich in den Haaren an den Schnittstellen Wunden, die durch Fäden verschlossen sind. Die Haut, die von der Stirn aus zum Kopfhinteren gezogen wurde, bildet am oberen Kopfbereich eine Hautwulst, die mit einen langen Stich fixiert wird, der unter der Haut geführt und am hinteren Bereich des Kopfes über ein Tampon verknotet wird. Nach 14 Tagen kann der Patient selbst den Verband für immer entfernen. Die durch Stiche befestigten Tampons verbleiben aber an ihrer Stelle. Nach 3 Wochen wird der Stich des Tampons abgeschnitten und durch Ziehen herausgezogen. Der Stich ist ungefähr 15 cm lang. Die Stiche werden vom Arzt entfernt, der die Operation ausgeführt hat. Falls der Patient nicht persönlich zum Verbandwechsel erscheinen kann, entfernt er sich die Stiche selbst. Büroarbeit ist schon am 5. Tag nach Stirnlifting unter der Voraussetzung möglich, dass sich am Kopf ein Verband befindet. Über die Dauer von 3 Wochen hält der Patient der Patient möglichst ruhig und macht keine unnötigen Nickbewegungen. Eine physische Belastung ist erst nach 3 Wochen möglich.

Geschätzter Preis für das Stirnlifting in Tschechien

Wie hoch sind die Raten für meine gewünschte Operation? Rechnen Sie hier mit easyCredit! Gratis Beratung